Heimatstube Kühlungsborn im "Haus Rolle"

Das Haus "Rolle" in der Ostseeallee und seine Geschichte

Eines der wenigen Häuser am historischen Büloweg, der heutigen Ostseeallee, die nicht als Pension oder Hotel erbaut wurden, ist das Haus “Rolle”. Heute als Heimat- und Lesestube genutzte Villa befindet sich in unmittelbarer Nachbarschaft zum Hotel Westfalia in Kühlungsborn .

Es wurde von dem Berliner Architekten Moritz Rolle 1905/06 entworfen, als Wohnhaus “Villa Hedwig” erbaut und vom Ehepaar Rolle selbst bewohnt. Für das damalige Brunshaupten (heute: Kühlungsborn Ost) ungewöhnlich, wurde das Haus in rotem Ziegel erstellt und hebt sich mit dieser Backsteinfassade von den anderen Gebäuden in der Ostseeallee ab.

Ausstellung zum Badewesen in der Heimatstube

Nach dem Krieg diente das “Haus Rolle” ebenfalls als Wohnhaus. Heute nutzen unter anderem der „Kunstverein Lesehalle” e. V. sowie die „Kreativwerkstatt” das Gebäude. Lohnenswert ist ein Besuch der Lese- und Heimatstube. Hier kann man sich über die Bäder- und Ortsgeschichte des Ostseebad Kühlungsborn informieren. U.a. ist der Damensalon, dessen Wände mit einer geprägten Papiertapete aus den 1920er Jahren bespannt ist, erhalten geblieben, aber auch ein Pensionszimmer mit Bett und Frisiertoilette u.v.m. können besichtigt werden.

Öffnungszeiten der Heimatstube

Dienstag – Sonnabend
10:00 Uhr – 12:00 Uhr
13:00 Uhr – 16:00 Uhr

  • Damensalon Haus Rolle
  • Relief Haus Rolle
  • Haus Rolle